niceshops wächst kräftig weiter

niceshops wächst kräftig weiter

Hallenfläche wird mit dritter Ausbaustufe verdoppelt

Paldau/Graz (pts018/18.12.2019/15:30) – niceshops unterstreicht mit der nächsten Ausbaustufe seine Rolle als führendes österreichisches Unternehmen im Bereich Onlinehandel und Logistik. Als sichtbares Zeichen der dynamischen Entwicklung des Vorzeigeunternehmens sind jetzt am Hauptstandort in Saaz bei Feldbach wieder Bagger und Kräne im Einsatz. Um rund 15 Mio. Euro wird die bestehende Halleninfrastruktur um 20.000 Quadratmeter erweitert und damit verdoppelt. Die dritte Ausbaustufe schafft der beachtlichen Expansion des Unternehmens den Raum, den es in den kommenden Jahren braucht.

Von Saaz aus werden derzeit täglich mehr als 10.000 Pakete nach Europa und in die Welt versandt. niceshops setzt als erstes klimaneutrales Online-Handelsunternehmen nun mit dem dritten Bauabschnitt seine beachtliche Expansion konsequent fort. Die Erweiterung um circa 20.000 Quadratmeter dient dazu, den zukünftigen Umsatzsteigerungen auch die notwendige Fläche zu geben. Sie besteht im Wesentlichen aus einem neuen, fünfstöckigen Baukörper und einer Lagerhalle, die als Verbindungselement zwischen Bestand und neuem Baukörper dient. Dort werden die Onlineshops flexibel eingerichtet und können jeweils mehr als 3.000 Quadratmeter ohne Barriere für den reibungslosen Verpackungsablauf nutzen. Auf nachhaltige Aspekte wird in der Umsetzung großer Wert gelegt.

Firmengründer Roland Fink: „Seit 2016 haben wir 12 Millionen Euro in diesen Standort investiert. Jetzt kommen weitere 15 Mio. Euro hinzu. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für unser dynamisches Wachstum sowie Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region. Darauf sind wir stolz.“

Die bewährten Eckpfeiler der vorangegangenen Bauabschnitte werden fortgeführt. Sichtbare Holzwände, angenehme Arbeitsbereiche mit Fußbodenheizung bzw. Kühlung, Rückzugsmöglichkeiten und Pausenbereiche nahe am Arbeitsplatz sowie die Nutzung der Dachflächen für nachhaltige Energiegewinnung sind Vorgaben für das Projekt.

Der Standort wird mit 100 Prozent Ökostrom durch den lokalen Energiebetreiber versorgt, die Heizung vom benachbarten Landwirt mit Abwärme von dessen Biogasanlage sowie ergänzender Biomasse umgesetzt. Gleichzeitig erfolgt die Kühlung durch eine Absorptionskälteanlage sowie durch die Abwärme der Biogasanlage im Sommer. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad der Biogasanlage, weil ursprünglich verlorene Wärme genutzt wird, um daraus Kälte zu produzieren.

Auf der 3.000 Quadratmeter großen Dachfläche ist eine zusätzliche Photovoltaiklösung geplant, um die bestehende 400-kWp-Anlage zu ergänzen. Dabei wird entweder mit dem lokalen Energieversorger kooperiert oder ein Bürgerbeteiligungsprojekt umgesetzt. Neben einer Wetterstation des Wegener Instituts testen zwei Windturbinen das Raabtal auf seine Windenergietauglichkeit. Die hauseigene Elektroautoflotte, die auch als Speicher fungiert, soll weiter ausgebaut werden. Auch das Dachflächenwasser wird genutzt, in Zisternen gespeichert und für die Bewässerung der Grünflächen eingesetzt.

Über die niceshops GmbH
Die niceshops GmbH ist ein sehr erfolgreiches, steirisches Unternehmen mit Sitz in Saaz bei Feldbach und zwei Niederlassungen in Graz. Aktuell werden von Saaz aus von rund 170 MitarbeiterInnen täglich rund 10.000 Pakete nach Europa und in die Welt versandt. Zudem wurden in der Grazer Reitschulgasse und am Jakominiplatz zwei Büros mit rund 60 Übersetzern, IT- und Marketingexperten aufgebaut. In den vergangenen Jahren stiegen die Umsätze kontinuierlich um mehr als 40 % pro Jahr. Insgesamt zählt man mehr als eine Million Kunden aus über 150 Ländern, die in 14 Sprachen serviciert werden. Die Exportquote beträgt 80 %; die Wertschöpfung bleibt großteils in der Region. 2019 werden etwas über 50 Mio. Euro umgesetzt.

(Ende)

Aussender:niceshops GmbH
Ansprechpartner:Gerald Niederl
Tel.:+43 720 303050 1023
E-Mail:[email protected]
Website:www.niceshops.com